Wir sind am Samstag nach der Graduation mit 10 anderen unserer Klasse nach Sydney geflogen. Dort haben wir die Stadt und natürlich das Opernhaus anges...

Reise nach der DTS

05/02/2018

Ich glabue es ist Monate her, seit ich das letzte Mal etwas von mir hören liess auf diese Art und Weise... 

Gerne möchte ich aber noch einen abschliess...

Outreach / Abschluss Jüngerschaftsschule

04/09/2018

Malaysia, ein muslimisches Land, sehr hohe luftfeuchtigkeit und gutes essen. Wir verbrachten die letzten zehn Tage unseres Outreach in diesem Land. Da...

Malaysia/Ende DTS

04/09/2018

1/17
Please reload

Aktuelle Beiträge:

Week 11- Geistliche Kriegsführung

22/12/2017

 

Whooa!! Diese Woche war wahrscheinlich die Beste der DTS: Es war einfach so spannend und auch praktisch. Wir hatten einen super Redner von Indonesien. Nebst dem Unterricht war die Woche sehr gepackt und wir waren die ganze Zeit unterwegs am Nachmittag, entweder am Strand, im Park in Perth oder sonst irgendwo. Es war so toll etwas häufiger von der Base weg zu sein, denn die Base war so voll, da das Juliquartal zurückkam. Es waren diese Woche etwas um die 600-700 Studenten auf der Base. Doch es war ermutigend zu hören, was die erlebt haben und wie Gott gewirkt hat. Zudem sind wir am Samstag als Klasse Paintball spielen gegangen. Es war so lustig! Wir haben das gemacht, weil einer unserer zwei Staff nach Hause geht für Weihnachten und uns dann in Nepal wieder trifft. Und das Paintball war eine kleine Abschiedsparty. Und am Sonntag bin ich noch in eine Kirche und auch das war erfrischend und Gott hat viel zu mir gesprochen.

Unser Redner war Scott Mcalvey. Er lebt in Indonesien und erlebt dort crazy Dinge mit Gott. Und er hat uns viele Geschichten erzählt, wie lustig Gott eigentlich ist und wie machtvoll er ist. Ich habe durch seine Geschichte zum ersten Mal richtig gesehen, wie lustig Gott wirkt und wie lustige er wirklich ist! Und er hat uns auch einige Praktische Mittel mitgegeben, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will.

Lebens Prinzipien

  • Prüfung des Herzen (Gott fragen ob keine Sünde zwischen uns und ihm oder anderen steht, wenn ja, diese in Ordnung bringen)

    • Gott

    • Andere

  • Danke sagen (Das setzt so vieles Frei im spirituellen Raum und ist )

  • Grosszügigkeit (Mit Geld, aber auch mit Worten)

  • Worte des Lebens (Ermutigung und Komplimente, werdet gut im ermutigen von anderen

    • Andere

    • Sich selbst

    • Deklarationen (Das sind Dinge die ich täglich über mir deklariere, wie: «Ich bin Wichtig, Gott ist treu»…usw., erstelle deine eigene Liste 😉)

Der Punkt dieser Dinge ist, dass sie zu einem Lifestyle werden sollte, damit wir immer unser Herz prüfen, dankbar sind, Grosszügig sind und andere häufig ermutigen.

Das nächst ist ein weiteres geniales Werkzeug, um in Reinheit zu laufen. Wir werden häufig angegriffen und da die Versuchung immer in den Gedanken beginnt, dient das folgende Tool uns unsere Gedanken zu prüfen und zu reagieren wenn die Versuchung kommt.

123 Skidoo

  • Erkennen - was kämpft gegen mich (schlechte Gefühle, Gedanken…)

  • Dieses ans Kreuz nageln, Gott um Vergebung bitten, anderen vergeben, wenn nötig und dann Gott bitten es von uns wegzunehmen

  • Den Heiligen Geist fragen, was er und anstelle dieser Gedanken, Gefühle oder was auch immer, geben will. Und glaubt mir er wird euch antworten

Dieses Werkzeug hat mir bis jetzt schon viel geholfen und ich setze es viele Male im Tag ein. Es dauert auch nicht so lange und hat mir extrem geholfen gegen das böse anzukommen. Denn wir kämpfen nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die dunklen Mächte, die diese Welt regieren (Epheser 6,12) Und eine Offenbarung die ich in diesem Gebiet hatte, ist dass ich bis jetzt in meinem Leben immer gegen mich angekämpft habe und gesagt habe, ich bin so schlecht, habe es wieder nicht geschafft… Das ist aber eine Lüge, denn die Sünde lauert ausserhalb von uns und es die die wir bekämpfen müssen. (Siehe dazu die Geschichte von Kain und Abel in 1. Mose 6)

Und grundsätzlich kann man das ganze Thema vom spirituellen Kampf hinabbrechen auf, hören was Gott sagt und das ausführen. Und in diesem Thema geht es gar nicht so viel darum auf das dämonische und teuflische zu fokussieren, sondern vielmehr auf Gott. Wir können Gott vergleichen mit Geld, wenn wir den ganzen Tag mit echtem Geld hantieren und wissen wie es riecht, wie es tönt und wie es sich anfühlt, wissen wir ganz genau, wenn wir etwas Falsches in der Hand haben. So ist es mit der Wahrheit von Gott, wenn wir wissen was wahr ist und wissen wie Gott ist, erkennen wir, wenn lügen gegen uns ankommen.

Etwas Weiteres im Zusammenhang mit dem Filtern von unseren Gedanken, sind die folgenden zwei Bibelstellen:

  • Philipper 4,8: Wenn wir daran denken können wir das als Filter gebrauchen um unsere Gedanken und Handlungen zu prüfen.

  • Galater 5,22-23: Auch hier sind Dinge geschrieben, die wir als Filter benutzen sollten.

Und ich ermutige euch, wenn ihr wachsen wollt, lernt diese Verse auswendig und macht es zu einem Lifestyle zu prüfen ob dinge mich zu Gott bringen oder weg von Gott.

Ich bin so ermutigt worden diese Woche und bin nun voller Vorfreude und Gespannt auf den Outreach. Am 29.12 werden wir abfliegen. Wenn du wissen willst, wann wir wo sein werden, dann sieh unter «Unsere Reise» nach.

Ich danke euch allen für Gebete und Unterstützung. Es ist genial Leute im Rücken zu haben die mich im Gebet tragen. Bitte betet weiter, gerade nun wenn es Richtung Outreach geht. Ich werde es brauchen.

Hier sind meine Gebetsanliegen:

  • Heilung von Dan und andere unserer Klasse, die gerade Krank sind

  • Schutz vor weiterer Krankheit

  • Einheit und Schutz über unserer Klasse

  • Mehr von Gott

  • Weisheit und Ehrfurcht vor Gott

  • Damit Gott mir zeigt was er nach der DTS mit mir vor hat

Cheers!

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Facebook teilen
Please reload